Michael J. Becker von Becker Management Systeme (li.), Hagen Puttrich von Hera-Papierverarbeitung (mi.) und Michael Amberg vom TÜV Hessen (re.) bei Übergabe des Zertifikats. Bild: pd Lokales Kreis-Anzeiger Nidda, 09.06.2009

 

 

Führendes Unternehmen seiner Branche

Hera-Papierverarbeitung nach Qualitätsprüfung mit Zertifikat ausgezeichnet NIDDA (pd). Die Hera Papierverarbeitung Puttrich GmbH & Co. KG hat eine Zertifizierung nach der neuen DIN EN ISO 9001:2008-Norm erlangt. Das seit dem Jahr 1946 in Nidda ansässige Unternehmen hat im Mai 2009 sein Qualitätsmanagementsystem prüfen lassen und darauf die Qualifizierung bekommen. Die Prüfung erfolgte durch den TÜV Hessen, einen der renommiertesten Zertifizierer, und mit Unterstützung durch das Beratungsunternehmen Becker Managementsysteme aus Bad Homburg. Damit zählt Hera zu den führenden Unternehmen seiner Branche in den Bereichen Qualität, Management und Kundenzufriedenheit. Durch das neue Qualitätsmanagement konnte die Effizienz des gesamten Unternehmens weiter verbessert werden. Das schafft die Voraussetzungen zu einer generellen Steigerung der Produktqualität und einer besseren Ausrichtung am Bedarf der Kunden. Unter dem Leitfaden "In Zukunft mit Papier" stellt sich das Unternehmen auch in den kommenden Jahren den Herausforderungen im nationalen und internationalen Markt, und ist damit ein wichtiger Dienstleister am Standort Nidda und in der Region.


Die von Hera seit Jahrzehnten hergestellten Produkte sind unterteilt in "Drucksachen" und in die "Beutelherstellung", welche den deutlich höheren Umsatzanteil hat. Während Drucksachen vorrangig von Kunden aus der Region bestellt werden, liefert Hera die Beutelprodukte überwiegend an Kunden im gesamten Bundesgebiet und ins europäische Ausland.


Zu Drucksachen zählen Prospekte, Festschriften, Mailings, Blocks, Briefbogen, SD-Sätze, Visitenkarten und mehr im Offset- und Digitaldruck.


Das Beutelprogramm umfasst unter anderem Flachbeutel, Faltenbeutel, Schutzhüllen, Röntgenfilmtaschen, Stanzarbeiten und Zuschnitte und in Ergänzung auch Bodenbeutel,Blockbeutel, Briefumschläge und Versandtaschen sowie Tragetaschen.

Im Jahr 2005 wurde die umfangreiche Produktpalette erweitert und Geldbearbeitungspapiere, die zum Verpacken und Umschließen von Geldscheinen und Münzen verwendet werden, neu ins Programm aufgenommen. Hierzu zählen Geldscheinbanderolen, Handrollpapiere und Münzautomatenrollen.


Die Kunden hierfür finden sich in Sparkassen und Volksbanken sowie deren Verlage, in Großbanken und Werttransportunternehmen, im Tabakhandel und Großhandel allgemein.